Westfalen bei Touristen weiter hoch im Kurs



Münster (bor) - Beliebtes Reiseziel: Immer mehr Touristen übernachten in Westfalen. Sowohl im Münsterland als auch in Ostwestfalen-Lippe ist die Zahl der touristischen Übernachtungen 2015 bislang gestiegen.

Touristischer Anziehungspunkt: Im Münsterland ist die Zahl der Übernachtungen von Touristen im Jahr 2015 bisher um 5,8 Prozent gewachsen.

So verbuchte das Münsterland laut aktuellem Tourismusbarometer des Sparkassenverbands Westfalen-Lippe in diesem Jahr bisher 2 121 180 Übernachtungen. Das ist ein Plus von 5,8 Prozent. Insbesondere die Gäste aus dem Inland sorgten für einen Wachstumsschub.

In Ostwestfalen-Lippe gab es in den ersten sieben Monaten 2015 insgesamt 3 788 947 Übernachtungen, ein Zuwachs von 0,1 Prozent. „Am erfolgreichsten waren in den vergangenen Jahren die städtisch geprägten Reisegebiete“, erklärt Thomas Kubendorff, Beiratsvorsitzender des Sparkassen-Tourismusbarometers Westfalen-Lippe.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.