Zuwachs bei den offenen Ateliers



Ahlen (ak) - Das Gemeinschaftsprojekt der „Offenen Ateliers“, an denen auch die Städte Hamm und Bönen teilnehmen, geht in Ahlen jetzt in die siebte Runde. „Und sie hat einiges zu bieten“, sagt Frank Schlösser von der Kulturabteilung der Stadt Ahlen und lädt für Sonntag, 10. und 17. September, ein.

Sie freuen sich auf die beiden Sonntage der offenen Ateliers in Ahlen und Umgebung: (v. l.) Ulrike Amsbeck, Manfred Brückner, Christine Wienzek, Frank Schlösser und Heike Krämer.

 Bei der beliebten Kunstaktion, die einen Blick hinter die Kulissen der spannenden und vielfältigen Kunstszene der Region bietet, steigt die Anzahl der teilnehmenden Künstler Jahr für Jahr. So präsentiert sich erstmals die Keramikwerkstatt von Martina Bömer aus Tönnishäuschen, in der Skulpturen aus Beton und Keramik entstehen.

Ebenfalls Betonskulpturen zeigt eine Gruppe Jugendlicher, die gemeinsam mit Manfred Brückner bei der Neugestaltung des Hansakreisels in Ahlen aktiv geworden ist. „Die 12- bis 15-Jährigen sind mit Feuereifer dabei“, lobt der Künstler. Auf dem Zechengelände an der Lohnhalle hinter den Garagen entstand ein temporäres Atelier, in dem die Jugendlichen ihre Arbeiten vorstellen. Ein weiterer Neuzugang ist Ulrike Amsbeck aus Neubeckum, die ihre Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Skulptur und Landart ausstellt.

Die Ahlener Christine Wienzek und Karin Nies wiederum öffnen auch in diesem Jahr ihre Ateliers. Christine Wienzek ist eine sehr vielseitige Künstlerin. Als gelernte Glas- und Porzellanmalerin hat sie sich jetzt auf Öl und Acrylarbeiten, Tiermalerei und Metallarbeiten spezialisiert. Im Atelier von Manfred Brückner gibt es am Sonntag ab 16 Uhr Livemusik von der Jazz-Combo JazzToon. Darüber hinaus lädt Brückner Gastkünstler ein – in diesem Jahr sind es Christine Kind, Markus K. und Thomas Hugo. Am 17. September spielen und singen im Rahmen eines musikalischen Frühschoppens ab 11.30 Uhr die Gebrüder Möxel. Bei dem außergewöhnlichen Kunstprojekt wieder mit dabei ist die Künstlerin Heike Krämer aus Dolberg, die in ihrem Atelier Acrylmalerei und Collagen ausstellt. Die Ateliers öffnen an beiden Aktionstagen von 11 und 18 Uhr – mit Ausnahme von Martina Bömer (17. September: 11 bis 18 Uhr) und dem Jugendkunstprojekt Hansakreisel (17. September: 14 bis 18 Uhr).

Der Eintritt ist frei. Einen detaillierten Überblick gibt eine Projektbroschüre, die im Internet unter www.ahlen.de zum Herunterladen bereitsteht.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.