Gütersloher Jannis Müller heimst bei WM Medaillen ein


Bei der Weltmeisterschaft der Rettungsschwimmer trumpfte der Gütersloher Jannis Müller im Junioren-Nationalteam groß auf.

Geschafft: Rettungssportler Jannis Müller von der DLRG Gütersloh schwamm mit der DLRG-Auswahl fünf Mal aufs Siegerpodest bei der Junioren-Weltmeisterschaft.

Gütersloh (gl) - Mindestens eine WM-Medaille hatte sich Rettungsschwimmer Jannis Müller von der DLRG Gütersloh bei den Junioren-Titelkämpfen im italienischen Riccione zum Ziel gesetzt. Der Wunsch ging mehr als in Erfüllung, denn Müller kehrte mit fünf Plaketten von der Weltmeisterschaft zurück. 

Im Leinewerfen, 100 m Gurtretter, der Puppenstaffel, 100 m Retten mit Flossen und der Mixed Staffel kletterte Jannis Müller aufs Podest. Silber gab es für das Retten mit Leine. Als Vorlaufschnellster wurde der Starter des DLRG-Auswahlteams im Finale nur knapp geschlagen. 

Mit Bestzeit ins Finale

Im anschließenden 100 m Retten mit dem Gurtretter gelang Müller im Vorlauf eine persönliche Bestzeit. Im Finale legte der Gütersloher noch einen drauf und eroberte in 54,06 Sek. Bronze. 

Am zweiten Wettkampftag musste sich das Juniorenteam in der Puppenstaffel nur Italien und Australien geschlagen geben. Am dritten und letzten Wettkampftag stand Müllers Lieblingsdisziplin 100 m Retten mit Flossen auf dem Programm. Auch hier gab es nach 47,92 Sek. Bronze. 

In der abschließenden Mix-Staffel konnte Jannis Müller als Schlussschwimmer noch einiges an Boden gut machen und kam bis auf 0,12 Sekunden auf Platz zwei heran. Mit immerhin vier Sekunden Vorsprung auf den ärgsten Verfolger schlug Müller schließlich als Dritter an. 

Erfolgreichster Junior der DLRG

Mit seinen fünf Medaillenplätzen avancierte Jannis Müller im zwölfköpfigen deutschen Nationalteam zum erfolgreichsten Schwimmer der Junioren. Die Gesamtbilanz der DLRG-Nachwuchsmannschaft konnte sich ebenfalls sehen lassen, denn insgesamt gab es zwölf Medaillen. Bei den Pool-Disziplinen belegte das deutsche Team Rang drei in der Nationenwertung.

 Viel Zeit zur Erholung bleibt Jannis Müller nicht, vom 20. bis 23. Oktober findet in Hannover die Deutsche Mehrkampf-Meisterschaft statt. Dann steht er mit dem Team Gütersloh als klarer Favorit in der Altersklasse 18 auf dem Startblock. Für die Ortsgruppe Gütersloh haben sich sechs Mannschaften und acht Einzelstarter qualifiziert.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.