Trainingslager für Wiedenbrücks U18-Rugbyspieler


Wiedenbrück ist einer der wenigen Orte in NRW, in denen Rugby gespielt wird. Im dort angesiedelten Landesleistungszentrum trainieren auch heimische Talente.

Der Trainingsfleiß der Wiedenbrücker Rugger (v. l.) Gerrit Nürnberg,Vincent Peterburs und Dean Schürmann zahlte sich im Rahmen der Stützpunktmaßnahme in Heidelberg aus.

Rheda-Wiedenbrück (gl) - Für drei Wiedenbrücker Rugbyspieler der Altersklasse U18 hat sich das Zusatztraining daheim im Landesleistungsstützung im Sportzentrum Burg ausgezahlt. Jüngst wurden Gerrit Nürnberg, Dean Schürmann und Vincent Peterburs mit einem Aufenthalt in Heidelberg belohnt. Dorthin fuhren sie mit dem Team Nordrhein-Westfalen, um ein Trainingslager im Bundesleistungsstützpunkt zu absolvieren. Am Ende waren alle Beteiligten – nach einer Woche harter Arbeit – sehr müde. Doch das Lächeln der Spieler und des Betreuer- und Trainerstabes um Landestrainer Timo Vollenkemper aus Wiedenbrück und den U16-Auswahltrainer Felix Gajewski war unbezahlbar. 

„Haben uns Respekt verdient“

„Wir haben uns den Respekt der anderen Landesverbände hart verdient“ fasste Vollenkemper kurz nach der Maßnahme seine Eindrücke zusammen. Dessen Athleten haben nach einer intensiven Woche in Heidelberg bei einem inoffiziellen Turnier gut abgeschnitten. 

Die Ausbildungswoche war gespickt mit Trainingseinheiten und Vorträgen. Für die 16- und 17-jährigen Sportler war es ein straffes Programm, für viele eine komplett neue Welt. Die Sportler bekamen eine Vorstellung vom Leistungssport und dem damit verbundenen Leben. 

Mit NRW-Auswahl zweimal siegreich

Die guten Resultate sprechen für sich, denn am Ende der Trainingswoche und des besagten inoffiziellen Turniers am Bundesstützpunkt in Heidelberg standen zwei NRW-Siege gegen die Auswahlen Berlin und Brandenburg zu Buche. Dazu kam ein Unentschieden gegen den Zusammenschluss der Auswahlen Hessen/Hamburg/Bayern sowie eine Niederlage gegen die traditionell mit Nationalspielern gespickte Auswahl Baden Württembergs.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.