Sabrina Lammert verteidigt Kreis-Titel



Schloß Holte-Stukenbrock (men) - Nur der 17-jährigen Rietbergerin Sabrina Lammert ist am Sonntag beim Sommerturnier des RV Schloß Holte eine erfolgreiche Verteidigung des Kreismeistertitels bei den Springjunioren gelungen. In den drei weiteren Meisterschaften gab es neue Titelträgerinnen.

KRV-Präsident Werner Knöbel, Kreisjugendwartin Heidrun Zimmermann und Holger Otto als Vorsitzender des gastgebenden RV Schloß Holte zeichneten am Sonntagnachmittag die drei Besten pro Disziplin und Altersklasse mit den Schärpen, Medaillen und Pokalen aus.

Bei den Springjunioren siegte nach drei Wertungsprüfungen mit elf Punkten Sabrina Lammert auf der zwölfjährigen Brandenburger Stute Ronja von Rubinstern Noir, mit der sie auch Kreismeisterin in der Vielseitigkeit ist. Silber ging mit 23 Punkten an Finalsieger Maximilian Schreiber mit Wendie und Bronze an seine jüngere Schwester Luisa Schreiber auf Luca mit 24 Punkten. Durch den zweiten Platz im Finalspringen der Klasse L mit Stechen sicherte sich die 20-jährige Verlerin Nadine Sielhorst mit der erst siebenjährigen Cornet Obolensky-Tochter Celine den Titel bei den Jungen Reitern. Die für Sundern-Spexard startende Amazone hatte 17 Punkte auf dem Konto und gewann in der Meisterschaft vor dem Schloß Holter Marcel Balsmeier auf Exito (20 Punkte) und der Steinhagenerin Leonie Johannsmann auf Scarto (22 Punkte).

Im Dressurviereck holte sich die 16-jährige Avenwedderin Tina Fock auf der zehnjährigen Diamond Hit-Tochter Doris Day den Meistertitel bei den Junioren. Sie hatte nach A-Dressur, Trensen-L und L-Kür 13 Punkte auf dem Konto, wobei sie die beiden L-Prüfungen gewinnen konnte. Über Silber freute sich mit ebenfalls 13 Punkten Marie Reckmeyer vom RV Herzebrock-Rheda auf Don Mokachino. Sie erhielt Silber, weil bei Punktgleichheit das bessere Finalergebnis entscheidet. Die Bronzemedaille sicherte sich die für den gastgebenden RV Schloß Holte startende Marie Bussemas, die mit der Schimmelstute First Lady auf 20 Punkte kam.

Bei den Jungen Reitern holte sich die 19-jährige Louise Brachtvogel vom RV Avenwedde auf dem achtjährigen Worldly-Sohn Wallaby den Titel mit vier Punkten. Silber ging an Titelverteidigerin Ricarda Niermann (Ravensberg) auf Fürstin von Fürst Piccolo (15 Punkte) und Bronze an Jana Döring (Hollen) auf Rodriga von Rubinstein I mit 18 Punkten.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.