Die WSU-B-Jugend behält ihre weiße Weste



Die B-Jugendfußballer der Warendorfer SU haben ihre weiße Weste behalten. Neben den Emsstädtern hat noch Gievenbeck alle Partien gewonnen.

Marco Bobrzyk (l.) und die Warendorfer B-Junioren machten gegen Coesfeld nach der Pause den Sieg perfekt. Foto: Wegener

Warendorf (C.H.) -  Die WSU hatte beim 6:0 (1:0)-Heimsieg gegen Eintracht Coesfeld allerdings bis zur Führung kleinere Probleme. Es dauerte nämlich bis kurz vor der Pause, ehe Alexander Warkentin den Abwehrriegel der Gäste erstmals knacken konnte und das 1:0 erzielte.

Das war der Dosenöffner für die zweiten 40 Minuten, die die Warendorfer eindeutig bestimmten. Fünf Tore konnten die Hausherren da noch durch erneut Warkentin (48.), zweimal Nicolas Tenbrock (51., 76.), Justus Breckweg (68.) und Liam Rayner (79.) nachlegen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.