DJK Vorwärts absolviert die „Willensschule“



Wie die Profis: Kreisligist DJK Vorwärts Ahlen bereitet sich in einem Trainingslager vor. Dicke Waden gab es gleich dazu.

Dicke Waden und Siegermentalität hat die DJK Vorwärts aus ihrem Trainingslager im Sauerland mitgebracht. Trainer Eddy Chart (2. Reihe links) war begeistert. 

Ahlen (gl) -  Der Berg ruft. Und zwar noch vor dem Frühstück. Sechs Kilometer scheucht Vorwärts Ahlens Co-Trainer André Chart seine Spieler steile sauerländische Pfade hoch und runter, während Chef Eddy Chart oben am höchsten Punkt auf seine Schützlinge wartet und sagt: „Das nenne ich Willensschulung.“

 Immerhin: Alle 22 Spieler des Fußball-A-Ligisten haben den Charaktertest in den Bergen bestanden. Entsprechend zufrieden war Eddy Chart auch mit dem Trainingslager, dass Vorwärts nun in Hallenberg absolviert hat. An drei Tagen hatte sich das Team auf eine kräftezehrende Saison eingeschworen, in der die DJK nicht nur die Leistung aus dem Vorjahr (Platz drei) bestätigen, sondern sich auch spielerisch verbessern will.

Innere Balance im Sauerland gefunden?

 „Wir haben während der Vorbereitung, explizit aber auch im Trainingslager noch einmal an unseren Schwächen gearbeitet“, erklärt Chart, der beim Spiel gegen, aber auch mit dem Ball noch Luft nach oben sieht. „Wir müssen disziplinierter verteidigen. Und wenn wir den Ball haben, dann brauchen wir mehr Geduld.“

Ob die DJK ihre innere Balance in den Tiefen des Sauerlands gefunden hat? „Gut möglich. Ich sehe Fortschritte“, erklärte Chart, der noch am Freitagabend ein überzeugendes 5:1 beim TuS Medebach (Kreisliga) sah und sich nun auf den Saisonstart freut. „Wir starten direkt mit schweren Spielen. Wir müssen von Anfang an bereit sein“, hofft er, dass die Willensschulung im Sauerland nicht nur dicke Waden, sondern auch Siegermentalität geformt hat.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.