Formation „NovaBeatz“ wird Zweiter der Hip-Hop-DM


Durch den Vizetitel haben sich die Warendorfer auch für die Weltmeisterschaft in  Phoenix/Arizona in den  USA qualifiziert.

Die Warendorfer Hip-Hop-Formation „NovaBeatz“ tanzte sich bei der Deutschen Meisterschaft in Hannover auf den zweiten Platz und schaffte damit die Qualifikation für die Weltmeisterschaft in den USA. Foto: TSC

Warendorf (gl) - Die Tanzformation NovaBeatz des TSC Warendorf startete mit dem zweiten Platz bei den Deutschen Hip-Hop-Meisterschaften in Hannover in die Saison. Mit der Teilnahme an der Meisterschaft des auch international größten Verbandes „Hip Hop International“, wo sich die Warendorfer bereits im Vorjahr für die Weltmeisterschaft qualifizieren konnten, war das auch dieses Mal das große Ziel. 

Erstmals mit neuer Choreographie

Die Gruppe präsentierte am erstmalig ihre neue Choreographie auf der Bühne und begeisterte die knapp 2000 Zuschauer. Als Schwierigkeit zeigte sich die Vorbereitungszeit. Die Meisterschaft fand nämlich knapp drei Monate früher statt als 2022 und verlangte der Formation somit alles ab. 

„Wir mussten uns wirklich zusammenreißen und an einem Strang ziehen, um in so kurzer Zeit eine komplett neue Choreo auf internationalen Niveau fertigzustellen, mit allem was dazugehört – ob Schrittfolgen, Effekte, oder Bühnenkleidung. Oft mussten wir Extra-Trainingseinheiten hinzunehmen, welche wir uns als Puffer eingeplant hatten“, berichtete Trainer Marcel Nevolani. 

Nur eine Formation aus Kiel ist besser

Der Wettkampf Tag verlief mit vielen Emotionen. Aufregung und Euphorie ergaben sich nach der ersten Runde, nach dem die Warendorfer auf dem ersten Platz lagen. Im Finale wurde dann bei jeder Gruppe noch einmal der Kampfgeist geweckt. 

Am Ende hieß es der Deutsche Vizemeister NovaBeatz. Knapp musste man sich nur einer 38-köpfigen Formation aus Kiel geschlagen geben, Zudem durfte sich die TSC-Formation über positive Rückmeldungen von Freunden, Familie, Zuschauern, Fans und sogar Konkurrenten freuen. Viele berichteten von einer „einzigartigen Show, welche einen mitgerissen, nicht losgelassen und einen bleibenden positiven Eindruck hinterlassen hat“. 

Schlussendlich hat die Gruppe ihr Ziel erreicht und hat sich mit dem zweiten Platz erfolgreich die Qualifikation für die World Hip Hop Dance Championship in Phoenix (USA) im Sommer diesen Jahres geholt.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.