Freckenhorsts letztes Aufgebot siegt verdient mit 2:0



Die drei Punkte gegen Heessen waren hochverdient.  Auffällig bei den Gästen war einzig das Foulspiel von Meschede, der dafür Rot sah.

Luca Wiggelinghoff (l.) machte ein starkes Spiel für den TUS Freckenhorst und markierte in der 77. Minute das vorentscheidende 2:0 gegen Heessen. Foto: Havelt

Freckenhorst (gl.) - Man kann sich einen Sieg auch trotz großer Personalprobleme mit viel Einsatz- und Laufbereitschaft verdienen. Diesen Beweis traten die Bezirksliga-Fußballer des TUS Freckenhorst an, die den SVE Heessen auf eigenem Platz verdient mit 2:0 (0:0) bezwangen. 

Zerfahrene erste Halbzeit

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.