Fünf aus dem Kreis Warendorf zur Goldenen Schärpe



Zum hoch beachteten Nachwuchswettbewerb dürfen gleich fünf heimische Aktive in der Vielseitigkeit fahren.

Für die Goldene Schärpe haben sich aus dem Kreis Warendorf (v. l.) Wilma Ostholt, Greta Börnemann, Paul Suttorp, Lilli Appelbaum und Laura Wilming qualifiziert. Foto: Hartwig

Kreis Warendorf (th) - Beim westfälischen Sichtungstermin für die „Goldene Schärpe“ konnten in Olfen-Vinnum gleich fünf Jugendliche aus dem Kreis Warendorf unter Leitung von Mannschaftsführerin Andrea Korte (Telgte) Tickets für eine der traditionsreichsten Bundesnachwuchsveranstaltungen in der Disziplin Vielseitigkeitsreiten lösen.

Lilli Appelbaum und Wilma Ostholt sind dabei

Lilli Appelbaum (RZFV Ennigerloh-Neubeckum), Greta Börnemann (RFV Ostbevern), Wilma Ostholt (RFV Warendorf), Paul Suttorp (RFV Alverskirchen-Everswinkel) und Laura Wilming (RFV Ostbevern) dürfen Anfang Juni im niedersächsischen Löningen die Farben Westfalens vertreten.

Die „Goldene Schärpe“ ist eine anspruchsvolle Prüfung, bei der die Jugendlichen verschiedenste Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen. Neben Dressur und Springen, gilt es auch einen Geländeparcours zu bewältigen. 

Hinzu kommt als Aufgabe das korrekte Vorstellen ihrer Ponys, ein 3000-Meter-Geländelauf für die Reiter sowie eine umfangreiche Theorieprüfung. Deshalb dürften die nächsten Wochen mit intensivem Training für die Anforderungen ausgefüllt sein.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.