Für Freckenhorst ist die Saison noch nicht vorbei



Eine schwache Vorstellung in Neubeckum und sechs Punkte Rückstand zur Spitze, trotzdem steckt Freckenhorst den Kopf nicht in den Sand.

Die Freckenhorster, hier mit (v.l.) Timo Achenbach, Bernd Kieskemper, Stefan Kaldewey und Philip Schange in der Mauer, wollen am Sonntag zuhause drei Punkte gegen Hultrop holen. Foto: Wegener

Freckenhorst (C.H.) - Acht Spieltage, zwei Patzer gegen Telgte sowie in Neubeckum und damit sechs Punkte Rückstand auf Bezirksliga-Spitzenreiter Soest – das sieht im ersten Moment so aus, als sei der Zug in Richtung direkter Aufstieg für den TUS Freckenhorst bereits vor dem Heimspiel gegen SW…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.