Großes Tennis: TV 05 Neubeckum steigt auf


Das finale Duell war eng, doch die U 18 des TV 05 Neubeckum setzte sich am Ende durch - und freut sich nun auf großes Tennis.

Es ist vollbracht: Durch den Sieg gegen Oelde hat die U 18-Auswahl des TV 05 Neubeckum mit Lenny Kutz (v. l.), Mannschaftsführerin Claudia Stichling, Kai Stichling, Steven Michel und David Senger den Aufstieg in die Ruhrlippe-Liga perfekt gemacht.

Neubeckum (gl) - Spannender hätte die Ausgangsposition vor dem letzten Spieltag der U 18-Junioren-Bezirksklasse nicht sein können. In der entscheidenden Partie um den Aufstieg in die Ruhrlippe-Liga leistete Widersacher Oelde zwar energische Gegenwehr, doch am Ende setzte sich Neubeckum klar durch.

Nachdem der TV 05 Neubeckum die ersten beiden Duelle gegen die zweiten Mannschaften der Recklinghäuser TG und von TSC Hansa Dortmund jeweils souverän mit 5:1 gewonnen hatte, stand am dritten Spieltag die Partie gegen den TC Oespel-Kley unter keinem guten Stern. Aufgrund einer Quarantäne trat die Mannschaft nicht mit seiner stärksten Formation an. Nach den Einzeln stand es 2:2, am Ende gingen aber beide Doppel knapp verloren. Das vierte Spiel gewann der TV 05 beim Ruderverein Rauxel deutlich mit 6:0.

Ein Sieg war Pflicht

Da Oespel-Kley parallel nur zwei Unentschieden erreichte, stand am vergangenen Freitag das finale Gruppenspiel gegen den Oelder TC BW an. Die Nachbarn hatten bis auf ein Remis gegen Oespel-Kley alle Partien gewonnen. So stand vorab bereits fest, dass Oelde ein Unentschieden zum Sieg reichen würde. Die Neubeckumer Jungs um Mannschaftsführerin Claudia Stichling hingegen mussten unbedingt gewinnen, um Platz eins und damit den Aufstieg in die Ruhrlippe-Liga zu erreichen.

Steven Michel gewann sein Einzel an Position eins deutlich mit 6:0 und 6:0, Kai Stichling verlor denkbar knapp mit 9:11 im Match-Tiebreak. An Position drei spielte David Senger, der sich souverän mit 6:3 und 6:3 durchsetzte. Vorentscheidenden Charakter hatte das Spiel an Position vier, in dem sich Lenny Kutz – gerade 13 Jahre jung geworden – ebenfalls nur knapp mit 10:7 im Match Tiebreak behauptete.

Ein verdienter Erfolg

So ging es mit einem 3:1 nach den Einzeln in die Doppel. Dort setzte Neubeckum auf die bewährten Aufstellungen. Steven Michel und Kai Stichling gewannen ein sehenswertes Duell souverän mit 6:3 und 6:1 und machten somit den Sieg vorzeitig perfekt. Im umkämpften zweiten Doppel setzten sich auch David Senger und Lenny Kutz durch – wiederum im Match-Tiebreak.

Obwohl das 5:1 deutlich klingt, war es ein harter und spannender Kampf gegen den Oelder TC BW. Auf die ganze Saison betrachtet, ist es aber ein verdienter Erfolg für das U 18-Team vom TV 05, das sich nun in der neuen Saison auf ganz andere Kaliber freuen darf. Und zwar in der höchsten Klasse des Bezirks Ruhrlippe – das wird großes Tennis.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.