Heimspiel von RW Ahlen gegen RW Essen abgesagt



Das Regionalliga-Heimspiel von RW Ahlen gegen RW Essen wurde abgesagt. Diese Entscheidung hat am Donnerstag eine Platzkommission gefällt.

Ahlen (hoh) - Noch am Mittwoch lautete die bange Frage, ob zum Heimspiel von RW Ahlen gegen Spitzenreiter RW Essen am Freitagabend denn wohl Zuschauer zugelassen sind oder nicht. Dieses Thema hat sich nun erledigt, weit bevor seitens der Politik eine Entscheidung über neue Corona-Maßnahmen getroffen wurde.

Eine Platzkommission von der Stadtverwaltung Ahlen hat am Donnerstagmittag nach einer Begehung im Wersestadion den Entschluss gefällt, die Partie im Rahmen des 19. Regionalliga-Spieltags abzusagen. „Es wäre tatsächlich nicht möglich gewesen, der Rasen ist wie ein Schwamm“, erklärte Ahlens Geschäftsstellenleiter Gero Stroemer kurz nach der Bestätigung der Absage.

„Das ist richtig ärgerlich“

Ahlens Trainer Andreas Zimmermann hatte bereits nach der Einheit am Mittwochabend befürchtet, dass es mit der Austragung der Partie gegen Primus Essen eng werden könnte: „Auch der Trainingsplatz war nach den Regenfällen der vergangenen Tage ziemlich durchgeweicht“, sagte Zimmermann, der hinzufügt: „Das ist richtig ärgerlich. Wir sind gut drauf und waren heiß auf das Spiel.“

Stattdessen wird RWA das spielfreie Wochenende nutzen, um zweimal zu trainieren, dazu wird der Mannschaft ein freier Tag gegönnt. Wann das Spiel gegen RW Essen nachgeholt wird, ist noch offen. „In diesem Jahr wird es aber nichts mehr“, so Gero Stroemer.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.