HLZ Ahlener SG verlängert mit Kapitän Hümmecke


Die Saison hat im Grunde gerade erst angefangen, da bastelt das HLZ der Ahlener SG bereits an der Zukunft. Der Kapitän hat verlängert.

Er bleibt für Ahlen am Ball: Ferdi Hümmecke hat beim HLZ der ASG gleich um drei Jahre verlängert. Foto: Wegener

Ahlen (gl) - Handball-Drittligist HLZ Ahlener SG denkt langfristig und hat nun Ferdi Hümmecke, dienstältester Spieler der ASG, vorzeitig mit einem neuen Drei-Jahres-Vertrag ausgestattet. „Wir haben mit Ferdi sehr früh das Gespräch gesucht, da er als Kapitän der Leitwolf im Team ist und sich die jungen Spieler extrem an ihm orientieren“, sagt Ahlens Geschäftsführer Klaus Jäger.

„Brauchte keine lange Überlegung“

Hümmecke, der 2015 vom OSC Dortmund kam, fühlt sich in seiner Funktion als Kapitän pudelwohl. Für ihn ist die ASG nach all den Jahren „Heimatverein“ geworden. „Daher war es für mich nur logisch und brauchte keine lange Überlegung, dass ich gerne bis mindestens 2025 in Ahlen bleibe“, betont der 30-Jährige. „Ferdi ist unser erster Mosaikstein für das Team 2022 und darüber hinaus“, blickt Klaus Jäger in Richtung Zukunft.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.