Hoch hinaus: Klinke bestätigt ihre Führungsrolle



Höher und weiter: In Liesborn versammelte sich die regionale Sprungelite, um sich noch einmal an frischer Luft zu messen.

Das Maß aller Dinge in der W12: Josefine Klinke vom LV Oelde führt in ihrer Altersklasse die Westfälische Hochsprung-Bestenliste an.

Liesborn (gl). Der SV Liesborn hatte zum 8. Hochsprungtag eingeladen, und bei optimalem Leichtathletikwetter nutzten mehr als 40 Starter die vielleicht letzte Möglichkeit der Saison, ihre Bestleistungen zu toppen. 

Aus dem heimischen Kreis Beckum waren Athleten des SV Liesborn, des LV Oelde und vom TuS Wadersloh, Stammverein der LG Oelde/Wadersloh, zum Sportgelände an der Liese gekommen. Als ältester Teilnehmer trat Hendrik Wollenhöfer (LG Oelde/Wadersloh) in der U20 an. Eigentlich war er „nur“ zur Betreuung der Jüngeren mitgekommen, aber dann packte ihn doch der Ehrgeiz und er meldete kurzerhand für die beiden Sprungdisziplinen nach. Mit 1,50 m und 4,59 m gab er seinen Kids ein gutes Beispiel. 

Brinkmann siegt in der W15

Der Weitsprungsieg der W15 ging mit 4,08 m an Jule Brinkmann (TuS) vor Jana Gärtner (SV Liesborn, 3,94 m) und Sarah Remesal (TuS, 3,84 m). Die 14-jährigen Mädchen hatten nur Maike Arbeiter (SVL) am Start. Mit 1,25 m im Hochsprung, 3,42 m beim Weitsprung und 6,07 m mit der Kugel war sie zufrieden.

 Im Weitsprung der M14 boten die Starter aus Wadersloh einen spannenden Dreikampf. Frederik Westermann (4,35 m) setzte sich gegen Jona Westkemper (4,07 m) und Adrian Hampel (4,00 m) durch. Auch der Weitsprung der M13 brachte einen Doppelsieg der TuS-Athleten: Georg Schulze Bonsel (4,32 m) lag deutlich vor Jonas Molitor (3,53 m). Dreimal fiel Platz eins in der W13 an Lea Sophie Rödel vom LV Oelde. Den 1,20 m im Hochsprung ließ sie 4,04 m in der Sandgrube und 6,69 m mit der 3 kg Kugel folgen, ein Stoß, der ihr einen Platz unter den Top 30 in Westfalen einbrachte.

Klinke bleibt top in Westfalen

 Das Maß aller Dinge in der W12 war Josefine Klinke (LVO). Mit übersprungenen 1,46 m bestätigte die Münsterlandmeisterin ihre führende Position in Westfalen. Auch ihr Weitsprung (4,41 m) und das Kugelstoßen (6,76 m) brachten Josefine Top Ten-Plätze in Westfalen ein. 

Im Hochsprung bestätigte Liesborns Lotta Bierwagen (W12) ihre 1,40 m von den Kreismehrkämpfen, wurde damit Zweite und festigte ihren Platz sechs in der „Westfälischen“. Der Hochsprung der W11 sah Jarla Kriener (SVL) mit 1,15 m vorn. Die jüngsten Mädchen der W10 hatten mit Lina Ewertz (SVL) eine Doppelsiegerin im Hoch- (1,05 m) und Weitsprung (3,48 m).

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.