Klare Sache bei Testspiel von Rot-Weiß Ahlen



Sinn und Zweck dieses Tests wurden definitiv erfüllt. Die Reservisten und Talente von RW Ahlen haben gegen Holzwickede eine starke Leistung gezeigt.

Verdiente sich ein Sonderlob: Ahlens Ilian Anan (r.) traf im Test am Dienstag doppelt. Foto: Wegener

Ahlen (hoh) - Das kann sich schon sehen lassen: Rot-Weiß Ahlen hat am Dienstagabend das kurzfristig anberaumte Testspiel gegen den Oberligisten Holzwickeder SC deutlich mit 5:1 gewonnen – und das, obwohl beim Regionalligisten nicht die erste Elf auflief, sondern jene Spieler, die bis dato in der Liga noch nicht so oft zum Einsatz gekommen sind.

„Das wollen wir jetzt regelmäßig machen“, sagt Ahlens Trainer Andreas Zimmermann. Die Reservisten sollen so nicht nur bei Laune gehalten werden, sondern eben auch Spielpraxis sammeln, um im Fall der Fälle gewappnet zu sein.

„Job richtig gut gemacht“

Außerdem sollen auch Nachwuchskräfte belohnt werden, die in der A-Jugend hervorstechen. Am Dienstag etwa Elmar Skrijelj und Jorden Aigboje, die eine gute halbe Stunde ran durften. Die Treffer machten allerdings andere: Enes Güney (8./27.) traf zum 2:0 zur Pause, anschließend legten Ilias Anan (75./85.) sowie Noyan Efe Bayaki (79.) nach. Das 5:1 fiel erst in der 86. Minute.

„Alle haben ihren Job richtig gut gemacht, wir haben den Gegner offensiv und aggressiv unter Druck gesetzt“, sagte Zimmermann. Ein Sonderlob des Trainers ging an Anan: „Er hat als Kapitän die Mannschaft angeführt und zwei Tore erzielt.“

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.