RW Ahlen verpflichtet verlorenen Sohn Rene Hecker


Zuletzt war der 30-Jährige Mittelfeldmann für den SC Verl in der Dritten Liga aktiv, nun spielt er wieder an der Werse.

Rene Hecker bei der Vertragsunterschrift mit Manager Joachim Krug. Foto: RWA

Ahlen (gl). Der verlorene Sohn Rene Hecker kehrt nach 10 Jahren an die Werse zurück. Nachdem der nun 30-Jährige offensive Mittelfeldspieler, der einige Jahren in der Jugend von Rot Weiss Ahlen verbracht hat und nach einem kurzen Gastspiel bei Preußen Münster zur Saison 2011/2012 schon einmal in der damaligen NRW-Liga für die Rot Weissen spielte. 

In Verl von Verletzung gestoppt

Im Anschluss wechselte er zum SC Verl, wo er in 155 Spielen auf dem Feld stand und dabei 18 Treffer erzielen konnte. Er war lange Zeit eine feste Größe im 3. Ligakader der Ostwestfalen, aber eine hartnäckige Verletzung bedeutete dort 2021 das Aus.

Nachdem die Verletzung nun überwunden ist, möchte der Sohn von LR-Ahlen-Legende Rene Hecker wieder voll angreifen. „Ich freue mich, dass mir Rot Weiss Ahlen die Möglichkeit gibt auf dem Platz zurückzukehren und wieder Fußball zu spielen", sagt Hecker.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.