Triathlon: Alles perfekt für ein perfektes Spektakel



Alles ist  bereit für den Ansturm von Sportlern und tausenden Zuschauern. Der Feldmarksee und sein Drumherum haben sich fein gemacht.

Und rein ins kühle Nass: Start beim Feldmark-Triathlon. Über 1200 Athleten werden ideale Bedingungen vorfinden, tausende Besucher sich köstlich amüsieren. Für jeden ist gesorgt.

Sassenberg (gl) -  Am Sonntag ist es endlich wieder soweit! Nach zweijähriger coronabedingter Pause findet wieder der Sassenberger Triathlon statt. Und die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Die Wassersportabteilung des VfL Sassenberg hat bereits Seealgen aus dem Feldmarksee entfernt. „Um den Schwimmern nicht im Weg zu sein“, sagt Triathlon-Vorstandsmitglied Thomas Jakisch, der hinzufügt: „Die Wasserqualität ist ohnehin sehr gut.“

Strecken bieten ein tolles Bild

Und auch die Aufbauphase hat schon begonnen. Start-, Wechsel- und Zielbereiche werden bereits installiert. Die Teilnehmer und Teilnehmerinnen dürfen sich also auf beste Bedingungen freuen. „Die Lauf- und die Radsportstrecke können sich sehen lassen und bieten ein tolles Bild“, so Thomas Jakisch, der die ansässigen Landwirte rund um die Radstrecke von Sassenberg über die Bauerschaft Rippelbaum bis Füchtorf bittet, dass am Veranstaltungstag die Maschinen für Erntearbeiten bereits vor Start des Triathlons auf die Felder gefahren werden, um die Unfallgefahr auf ein Minimum herunterzufahren.

Jubeln ist ausdrücklich erlaubt

„Des Weiteren möchten wir alle Anwohner bitten Haustiere wie Hunde und Katzen vom Renngeschehen fernzuhalten, um Verletzungen für Tiere und schwere Stürze bei den Triathleten zu vermeiden“, so die Veranstalter, die dazu aufrufen die Sportler lautstark anzufeuern.

Zudem bitten die Veranstalter darum, dass der Parkplatz direkt am Feldmarksee am Turnierwochenende nicht genutzt wird, da dort die Zielarena aufgebaut wird. „Es wird ein attraktiver Platz für die vielen Zuschauer werden“, so Thomas Jakisch. Denn nicht nur können die Besucher dort die Athleten und Athletinnen beim Zieleinlauf bejubeln, sondern dort wird es auch Getränke- und Essenstände geben und mehrere Firmen (Dopazi, Compex und Iron Bear Gym) stellen ihre sportlichen Produkte und Dienstleistungen vor.

Einzigartiges Event

Ausreichend Parkplätze für die Teilnehmer und Zuschauer werden aber trotzdem vorhanden sein, auch wenn die Organisatoren eine Anreise mit dem Rad empfehlen. Insgesamt werden über 1200 Athleten und viele Tausend Zuschauer beim Sassenberger Triathlon erwartet – sie alle dürfen sich auf ein einzigartiges Event freuen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.