TuS Wadersloh trifft im Pokal auf Borussia Dortmund



Riesige Euphorie bei den Fußballerinnen des TuS Wadersloh. In der ersten Runde des Westfalenpokals treten sie bei Borussia Dortmund an.

Jubel beim TuS Wadersloh: Die Landesliga-Frauen treffen im Pokal auf den BVB. Foto: Kreisel

Wadersloh / Ahlen (hoh) - Beim TuS Wadersloh haben in der vergangenen Woche die Sektkorken geknallt. „Das ist das Traumlos schlechthin, es gibt kein anderes Gesprächsthema mehr“, sagt Helio Manotas, Trainer der Fußballerinnen des TuS Wadersloh, denen für die erste Runde des Westfalenpokals ein richtig großer Name zugelost wurde.

Am Sonntag, 21. August, tritt der heimische Landesligist im Stadion Rote Erde bei Borussia Dortmund an.

„Versuchen, Dortmund zu schlagen“

Der BVB hat erst vor einem Jahr ein Damen-Team an den Start gebracht, dem daraufhin direkt der Durchmarsch von der Kreis- in die Bezirksliga gelungen ist. „Auf dem Papier sind wir vielleicht der Favorit. Aber wer sich ein wenig auskennt, der weiß genau, dass Wadersloh Außenseiter ist. Aber wir werden das Spiel ernstnehmen, genießen und versuchen, Dortmund zu schlagen“, kündigt Helio Manotas bereits an.

Gut möglich, dass er dann auch auf einige Spielerinnen zählen kann, auf die er bei einem anderen Gegner hätte verzichten müssen: „Mehrere Spielerinnen von uns sind BVB-Fans. Einige überlegen jetzt schon, ihren Urlaub zu verschieben.“ Ebenfalls am 21. August sind die Frauen von RW Ahlen bei RW Unna gefordert.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.