Vor dem Abbügeln schnell noch Paroli bieten


Verflixte Viertelstunde! Bei seiner Rückkehr in die Jugend-Bundesliga starb das HLZ Ahlen den Tod, den so ziemlich jeder Neuling sterben muss.

Ebenbürtig für eine Halbzeit: Jesse Horstmann und das HLZ Ahlen sind als glasklare Außenseiter in Lemgo gut gestartet. Klar verloren, aber das mit guten Ansätzen.

Ahlen (ng) - Der Klassiker nämlich: eine Halbzeit lang Paroli geboten, um dann, in der ersten und einzigen Schwächephase, so richtig abgebügelt zu werden. Nach 14:14 zur Pause, das Niklas Neumann gar noch in ein 16:15 für den heimischen Nachwuchs drehte, musste das HLZ letztlich eine…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.