WSU-C-Jugend steigt auf, die A-Junioren müssen runter



Insgesamt dürfen die Nachwuchsfußballer der Warendorfer SU mit dem Abschneiden der höherklassig kickenden Mannschaften zufrieden sein.

Die C-Jugend-Fußballer der Warendorfer Sportunion wurden mit (v.v.l.) Egor Burkhardt, Julian Leuer, Siyar Atalan, Noah Helmert, Matti Rößmann, Karl Neuhaus, Leo Krimphoff, Daniel Fluck Lozano, Paul Allendorf, (h.v.l.) Bernd Dönnewald (Staffelleiter), Trainer Thorsten Fluck, Al Dar Khello, Mateo Boros, Paul Tepe, Leo Braam, Lennard Walbelder, Herny Hackelbörger, Trainer Manuel Mönnigmann und Niklas Humpert Meister in der Bezirksliga und steigen damit in die Landesliga auf. Foto: WSU

Warendorf (C.H.) - Die fünf höherklassig spielenden Jugendmannschaften der Warendorfer Sportunion haben die Saison beendet. Den größten Erfolg feierten die C-Junioren, die nach einer hervorragenden Saison Meister wurden und in die Landesliga aufsteigen. Ein ambitioniertes Unterfangen, wechseln doch fast alle Spieler in die B-Jugend. 

C-Kicker halten sich schadlos

Das letzte Saisonspiel gewannen die C-Kicker noch einmal deutlich mit 6:1 (2:0) gegen die SG Telgte durch Treffer von Al Dar Khello (4.), Noah Helmert (32.), Egor Burkhardt (43.), Daniel Fluck Lozano (58.), Leo Krimphoff (60.) und Siyar Atalan (70.). 

Wenn diese außerordentliche talentierte Mannschaft zusammenbleibt, was sie in der B-Jugend zunächst tun wird, muss der WSU auch um die Zukunft nicht bange sein. Geht die Entwicklung so oder ähnlich weiter, dürften sich in fünf Jahren auch die Senioren freuen. Es gibt im Team einige Kandidaten, die sicher aus höherklassig spielen können. Da liegt es am Verein, schon jetzt die Weichen zu stellen, um die Spieler im Verein zu halten. 

A-Jugend: Viele Tore, keine Konstanz

Gar nicht rund lief es bei den A-Junioren, die aus der Landesliga wieder runter in die Bezirksliga müssen. Schon vor der Saison war klar, dass der Klassenerhalt eine positive Überraschung gewesen wäre. Die gelang letztlich aber nicht. 

Das 4:6 (4:1) bei Münster 08 II war ein Spiegelbild der Saison. Nach Treffern von Adel Al Hamoud (11.), Tom Hofene (14.), und Naser Alahmad (39., 45.) führten die Warendorfer zu Pause mit 4:1, um dann nach dem Wechsel völlig einzubrechen und noch zu verlieren. Das passierte nicht zum ersten Mal in dieser Saison. 

U17 hält in Westfalenliga gut mit

Die U17-Juniorinnen verloren in der Westfalenliga zum Kehraus zwar mit 3:4 (1:4) beim Herforder SV, belegen aber mit Rang fünf den Platz mitten in der Tabelle. Insgesamt war es eine sehr ordentliche Saison, in der man in der Liga problemlos mithalten konnte. 

Zu Abschluss konnten sich noch zweimal Michelle Rodefeld und einmal Vanessa Rausch in die Torschützenliste eintragen. 

B-Jugend verabschiedet sich mit 9:1-Sieg

Mit einem 9:1 (5:0)-Sieg gegen Münster 08 II und damit Platz drei verabschiedeten sich die B-Jugendlichen von der Bezirksliga-Saison. Elias Winnemöller (3), Lukas Walbelder (2), Paul Wrzeciono, Alexander Warkentin und Ioannis Tsarouchidis trafen. Dazu kam ein Eigentor des SC. 

Einen guten vierten Platz machte die D-Jugend in der Bezirksliga. Zum Abschluss gab es einen 4:0-Sieg in Neuenkirchen. Meister wurde Preußen Münster.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.