Am Deutschen Eck in Koblenz fließt die Mosel in den Rhein. Durch die Ansiedlung des Deutschen Ordens am Zusammenfluss von Rhein und Mosel im Jahr 1216 erhielt dieser geschichtsträchtige Platz seinen Namen.

Der idyllische Ort Riquewihr liegt zwischen den Gipfeln der Vogesen und dem Elsässer Tiefland.

Goldenen Herbst auf dem Rhein erleben

„Wenn das Wasser im Rhein gold’ner Wein wär“: Wie oft und mit wieviel Humor ist der Rhein schon besungen worden? Entdecken Sie im goldenen Herbst die Schönheiten der Flusslandschaft zwischen Köln und Straßburg bei einer „Glocke“-Leserreise mit dem komfortablen Flusskreuzfahrtschiff MS Andrea. Am Sonntag, 30. Oktober, heißt es „Leinen los“ in Köln. Sie besuchen Straßburg, Mainz und Koblenz, passieren die Loreley auf dem romantischen Rhein und lassen sich an Bord des komfortablen Flussschiffs fünf Tage lang kulinarisch verwöhnen.

1. Tag: Überraschungsbesuch und Check-In in Köln. Lehnen Sie sich morgens gemütlich im Bus zurück und freuen Sie sich auf eine Reise mit Ihrer Heimatzeitung und deren touristischen Partner, dem Reisebüro Sieckendiek aus Versmold. Ihre Reiseleiter haben für unterwegs einen kleinen Zwischenstopp geplant, der Ihnen hoffentlich Freude machen und für Gesprächsstoff sorgen wird. Nachmittags heißt das Team der MS Andrea die „Glocke“-Gäste willkommen an Bord, und Sie beziehen Ihre Kabine. Gegen 15:30 Uhr legt das Schiff ab. Den Abend feiern Sie gemeinsam mit den Mitreisenden mit einem reichhaltigen Buffet, Gute-Laune-Musik und Tanz.

2. Tag: Schwetzingen. Nach dem Frühstück genießen Sie den Vormittag und die schöne Kulisse der lieblichen Landschaften entlang des Rheinufers. Ein leckeres Mittagessen – dann erreichen Sie Worms. Im bequemen Reisebus fahren Sie nach Schwetzingen zum beeindruckenden Barockschloss und in den traumhaften Barockgarten – ein Meisterwerk europäischer Gartenkunst. Am frühen Abend gehen Sie in Mannheim wieder an Bord.

3. Tag: Europastadt Straßburg oder das Elsass. Heute lernen Sie Straßburg kennen, eine Stadt mit einem außergewöhnlichen Architekturerbe. Historische Bauwerke und zeitgenössische Architektur ergänzen sich zu einer interessanten Mischung aus Tradition und Moderne. Kleine verträumte Ecken verleihen Straßburg das besondere Flair. Selbstverständlich schauen Sie sich das Straßburger Münster mit der berühmten Astronomischen Uhr an. Zudem ist eine Bootsfahrt auf der Ill geplant: Vom Gerberviertel La Petite France (das kleine Frankreich) mit der Thomaskirche und den mittelalterlichen Häusern bis zum Europaparlament erleben Sie die facettenreiche Stadt. Die Fahrt wird auf deutsch moderiert. Probieren Sie den original Straßburger Flammkuchen in einem gemütlichen Restaurant. Danach bummeln Sie auf eigene Faust, denn Sie kennen sich ja nun bestens aus.

Für alle Gäste, die das Elsass kennen lernen möchten, bieten wir alternativ eine Fahrt in diese historische Region an. Die Elsässische Weinstraße zählt zu den ältesten und schönsten Ferienstraßen Europas. Seit 1953 führt sie auf kleinen verträumten Straßen durch die Weinanbaugebiete und romantischen Dörfchen wie Riquewihr oder Ribeauville. In der Altstadt von Colmar, der Hauptstadt der elsässischen Weine, prägen bunt bemalte und bewundernswert gut erhaltene Fachwerkhäuser das Bild. In zahlreichen traditionellen Restaurants können Sie sich verwöhnen lassen. Unbedingt sehenswert ist das Stadtviertel Klein-Venedig, in dem Liebhaber elsässischer Weine auf ihre Kosten kommen. Während der Rundfahrt laden wir Sie zu einer Weinprobe mit drei Weinen und einem leckeren Gugelhupf ein. Um 19 Uhr legt die MS Andrea ab – Kurs Nord.

4. Tag: Mainz und Koblenz. Nach dem leckeren Frühstück bummeln Sie in Mainz mit einem pfiffigen Stadtführer durch die romantische Stadt am Rhein, bekannt und berühmt als die Geburtsstätte der Buchdruckkunst und als Karnevalshochburg. Ein Besuch im Dom darf nicht fehlen. Nachmittags durchfahren Sie mit dem Schiff die weltberühmte Loreley- Passage. Nach der Ankunft in Koblenz genießen Sie, wenn Sie mögen, den Aufenthalt an Land. Vielleicht gehen Sie nach dem Abendessen noch auf einen Schoppen Wein in die Altstadt?

5. Tag: Rückreise. Nach der Ankunft in Köln fahren Sie im Bus gemütlich Richtung Heimat. Lassen Sie sich noch einmal von Ihrer Reiseleitung überraschen: Erneut ist ein interessanter Zwischenstopp geplant.

Entdecken Sie verträumte Ecken in Straßburg, der Haupstadt des Elsass. Im Viertel La Petite France (das kleine Frankreich) reihen sich bunte Fachwerkhäuser aneinander.

Auf vier Decks verteilen sich auf der MS Andrea (135 Meter lang) komfortable Kabinen, zwei Restaurants, eine Panoramalounge und ein weitläufiges Sonnendeck.

Stilvoll unterwegs mit MS Andrea

Ihr Schiff: Die MS Andrea ist ein stilvoller und gelungener Neubau (2020) und setzt Maßstäbe in Komfort und Eleganz. Die großen Kabinen, überwiegend mit französischem Balkon, laden zum Entspannen und Erholen ein. Die schicken Räumlichkeiten sind lichtdurchflutet und bieten ein angenehmes Ambiente. MS Andrea verfügt über 4 Passagierdecks, 74 geräumige Kabinen mit französischem Balkon, große und helle Räume mit komfortabler Panorama-Lounge, Lobby mit Rezeption. Ein Lift ist nutzbar zwischen dem Saturn- und dem Oriondeck. Im Panorama-Restaurant sowie im Spezialitäten-Restaurant finden Sie Ihre reservierten Plätze zum Abendessen. In der Leseecke mit Bücherschrank, oder in der Sauna oder im Dampfbad können Sie entspannen. Es gibt ein großflächiges Sonnendeck mit kleinem Pool, Shuffleboard, Liegestühlen, Sitzgruppen und Schattenplätzen sowie Aussichtsterrasse am Bug. WLan ist kostenpflichtig, je nach Fahrgebiet kann es zu Ausfällen oder Störungen kommen.

Ihre Kabinen: Alle Kabinen liegen außen, sind komfortabel und elegant eingerichtet. Die Kabinen auf dem Orion- und Saturndeck mit französischem Balkon, auf dem Neptundeck mit kleinen Fenstern (nicht zu öffnen). Ausstattung: Dusche/WC, Fön, individuell regulierbare Klimaanlage, SAT-TV (Flachbildschirm), Radio, Minibar, Nespresso-Kaffeemaschine, Safe. Telefon und kleine Tageszeitung, Bordspannung 230 Volt Wechselstrom.

Kulinarische Vielfalt: Genießen Sie die Auswahl am reichhaltigen Frühstücksbuffet, ein mehrgängiges Mittag- und Abendessen (offene Tischzeit), den Nachmittagskaffee oder Tee und Gebäck sowie einen Mitternachtssnack. Zahlreiche Mitarbeiter in Küche und Restaurant sorgen täglich für Ihr leibliches Wohl an Bord. Genussvolle Menüs werden für Sie zubereitet. Zu Kapitänsempfang und Kapitäns-Dinner erwartet Sie ein festliches Menü. Auf Wunsch werden Ihnen auch Gerichte für spezielle Diäten (Diabetiker, Glutenfrei, Laktosefrei, Vegan) serviert.

Bordleben und Unterhaltung: Freuen Sie sich auf die sportlichelegante Atmosphäre. Tragen Sie legere Kleidung. Lediglich zum Kapitänsabend kleiden sich unsere Gäste gerne etwas eleganter (keine Abendgarderobe). Bordsprache ist Deutsch. Bordwährung Euro, Girocard sowie Kreditkarten Visa/MasterCard werden akzeptiert. Das Rauchen ist nur in dem gekennzeichneten Bereich auf dem Sonnendeck gestattet. Brett- und Kartenspiele, Tanzabend mit Live-Musik. Während der Übernachtungsstopps gehen die Schiffe meistens in einem Ort vor Anker, der zum Spaziergang oder Bummel an Land einlädt.

Ein weltberühmter Felsen: Die Loreley ragt am Rheinufer bei St. Goarshausen im romantischen Mittelheintal empor.

In zwei Restaurants werden die Gäste kulinarisch verwöhnt.

Die Kabinen an Bord der MS Andrea sind schick und dennoch gemütlich eingerichtet.