Besucherzulauf ist für Wälder Fluch und Segen zugleich



Ein Spaziergang im Wald oder eine Radtour durch diesen, ist bei vielen Menschen beliebt. Doch es müssen Spielregeln eingehalten werden. 

Nicht zu übersehen ist der illegale Mountainbike-Weg, der sich vom Kamm des Teutoburger Waldes bergab schlängelt. Bezirksförster Dieter Wortmeier (mit Hund Bente) beklagt, dass die Mountainbike-Fahrer die jungen Bäume plattfahren und sogar mutwillig herausreißen. Fotos: Bornhorst

Bielefeld/Münster (gl) - Die beiden Reiterinnen im Teutoburger Wald haben Glück. Gemächlich traben ihre Pferde an einem regnerischen Nachmittag auf dem ausgeschilderten Weg, als sie auf den Bielefelder Bezirksförster Dieter Wortmeier treffen. 

Wegen Corona mehr Besucher im Wald

Der 57-Jährige weist…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.