Cranger Kirmes endet am Sonntag wie geplant mit Feuerwerk


Nach einer erneuten Einschätzung des Brandrisikos darf die Cranger Kirmes in Herne wie geplant mit einem Feuerwerk enden.

Nach einer erneuten Einschätzung des Brandrisikos darf die Cranger Kirmes in Herne wie geplant mit einem Feuerwerk enden.

Herne (dpa) - Die Cranger Kirmes im Ruhrgebiet geht am Sonntag wie geplant mit einem Feuerwerk zu Ende. Das teilte der Veranstalter eines der größten Volksfeste in Deutschland mit. Das Brandrisiko war bei einer erneuten Begehung am Samstag zusammen mit der Stadt und der Berufsfeuerwehr bewertet worden. Um die Sicherheit zu erhöhen, werde die Abschussstelle geringfügig verlegt, teilte die Stadt mit.

Die Sichtbarkeit ab 22.30 Uhr sei dadurch nicht beeinträchtigt, heißt es in der Mitteilung. Das Feuerwerk dauert rund 15 Minuten, die Cranger Kirmes endet am Sonntag um Mitternacht. Das Volksfest musste wegen der Corona-Pandemie zwei Jahre lang pausieren. 2022 wurden rund vier Millionen Besucherinnen und Besucher erwartet. Mehr als 500 Schausteller sind seit dem 5. August am Rhein-Herne-Kanal dabei. 

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.