Ein Mensch stirbt bei Wohnungsbrand in Bochum


Ein Toter und vier Verletzte - das ist die traurige Bilanz eines Brandes in einem Mehrfamilienhauses in Bochum.

Ein Toter und vier Verletzte - das ist die traurige Bilanz eines Brandes in einem Mehrfamilienhauses in Bochum.

Bochum (dpa) - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Bochum ist ein Mensch gestorben. Vier weitere seien in der Nacht zum Samstag verletzt worden und ins Krankenhaus gekommen, teilte die Feuerwehr mit.

Das Haus ist nach dem Brand unbewohnbar. Laut Feuerwehr brannte es in einer Wohnung im dritten Stock. Darin wurde die tote Person gefunden. Zu Alter und Geschlecht machten Feuerwehr und Polizei zunächst keine Angaben. Das Gebäude sei ab dem zweiten Stock voll Rauch gewesen, dadurch seien die vier weiteren Menschen verletzt worden. Die Bewohner kamen demnach größtenteils in einer Ausweichunterkunft des Vermieters unter. Für vier von ihnen stellte das Sozialamt der Stadt Bochum eine Unterkunft. Die Brandursache war zunächst unklar.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.