Zahlreiche Unfälle auf glatten Straßen in Westfalen



Schnee und Eis auf den Straßen im Weserbergland und rund um Paderborn haben zum Wochenanfang zahlreiche Unfälle ausgelöst.

Ein Tanklastzug blockierte auf einer Landesstraße bei Lichtenau den Verkehr und musste von der glatten Fahrbahn gezogen werden. Foto: Kreispolizeibehörde Paderborn/dpa

Kreis Warendorf/Kreis Gütersloh/Kreis Paderborn/Essen (dpa) - Nach Straßenglätte gab es jeweils 50 Unfälle im Kreis Paderborn und Höxter. Meist blieb es laut den Mitteilungen bei Blechschäden.

Stromausfall in Paderborn

Autos, Busse und Lastwagen kamen von der Straße ab. Auf Steigungsstrecken ging zeitweise nichts mehr. Auf der Landesstraße 817 bei Lichtenau blockierte ein Tanklastzug den Verkehr. Er hatte sich quergestellt und musste von der Straße gezogen werden. Auf der B64, der K1 zwischen Borchen und Dörenhagen oder der Ortsdurchfahrt Asseln ging es zeitweise nicht weiter, weil Lkw oder Busse quer standen. 

In Paderborn rammte ein Auto einen Stromverteilerkasten. In den Straßen im Umfeld gab es einen Stromausfall. Bei Höxter waren ein Lastwagen und ein Gelenkbus ohne Fahrgäste ins Rutschen geraten. Die Straßen mussten für mehrere Stunden gesperrt werden, bis der Bus aus dem Graben gezogen wurde.

Auf Sommerreifen unterwegs

Zum Teil waren die Autofahrer noch mit Sommerreifen unterwegs, wie die Polizei in Paderborn beklagte. So war ein Audi e-tron mit 285er Sommerreifen an einem Unfall in Lichtenau beteiligt. Zum Unfallzeitpunkt lagen rund zehn Zentimeter Neuschnee. 120 Euro Bußgeld und ein Punkt sind für den Fahrer fällig. Insgesamt werden die Sachschäden auf eine sechsstellige Summe geschätzt. Im Kreis Paderborn kommt es durch den Schneefall zu Verkehrsbehinderungen. Foto: Polizei Paderborn

Das Wetter ist zum Wochenbeginn feucht und kalt. Ein Tief habe Nordrhein-Westfalen erfasst und verlagere sich nur langsam nach Osten, hieß es am Montag vom Deutschen Wetterdienst.

Zeitweise fällt Regen oder Schnee

Auch in den Kreisen Gütersloh und Warendorf hielten sich am Montag den ganzen Tag über graue Wolken, zeitweise fiel Regen oder Schnee. Es besteht Glättegefahr. Die Temperaturen erreichten ein bis drei Grad. Auch in der Nacht soll es zeitweise regnen oder schneien. Die Luft kühlt sich auf zwei bis null Grad ab.

Im weiteren Wochenverlauf bleibt es laut Wetterprognose ähnlich kalt. Wenn es regnet, drohen die Straßen danach glatt zu sein. Am morgigen Dienstag hält sich eine graue Wolkendecke. Anfangs fällt hier und da Regen oder Schnee, später wird es langsam trockener. Zwei bis vier Grad werden erreicht. Am Mittwoch überwiegen die Wolken, örtlich fällt Regen oder Schnee. Die Sonne hat es recht schwer.

Weitere Daten zum Wetter in der Region gibt es hier.

Checkliste: Auto fit für den Winter machen

Vor allem die Nächte sind aktuell knackig kalt mit Werten um den Gefrierpunkt. Autofahrer sollten ihr Fahrzeug dringend fit für den Winter machen. Denn in der dunklen und kalten Jahreszeit ist einiges zu beachten, damit man sicher im Straßenverkehr unterwegs ist. Auf was man achten muss, gibt es in der Übersicht.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.