Forscher arbeiten in Münster an Batterie der Zukunft



Elektroautos verdrängen Verbrenner wie Diesel und Benziner. Dafür brauchen sie leistungsstarke Batterien - wie solche, die in Münster erforscht werden.

In der Beschichtungsanlage wird die sogenannte Elektrodenpaste auf eine dünne Kupferfolie aufgebracht. FFB-Werksleiter Stefan Löher erläuterte gestern den Produktionsprozess. Foto: Evers

Münster (be) - In Münster entsteht bis 2025 ein Zentrum der Batterieforschung. 700 Millionen Euro fließen in die erste deutsche Batterieforschungsfabrik.

Die Forschungsaktivitäten beginnen aber schon jetzt. Ganze 430 Quadratmeter ist der Reinraum groß, in dem Anlagen zur Elektrodenfertigung stehen –…

Glocke Plus

Glocke Plus Artikel

Jetzt weiterlesen mit G+ Abo, Angebot auswählen oder anmelden.

79,00 € (ab dem 13. Monat zzt. 7,90 € mtl.)
Mindestlaufzeit 12 Monate
nach 12 Monaten monatlich kündbar
79,00 € für 12 Monate
Alle Plus-Artikel auf www.die-glocke.de lesen
für 0,99 € im ersten Monat testen
Danach 7,90 € mtl.
Monatlich kündbar
0,99 € im 1. Monat

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.