Letzte Europa-Tour: Kiss begeistert Fans in Dortmund


Die Schminke, die Kostüme und die ausgestreckte Zunge: Die Band Kiss hat viele Markenzeichen. Am Mittwoch trat sie in Dortmund auf.

In Dortmund ist am Mittwochabend die US-Rockband Kiss aufgetreten - es ist womöglich eines der letzten Konzerte der Band in Europa gewesen.  Foto: dpa

Dortmund (dpa) - Die legendäre Hardrock-Band Kiss („I Was Made For Loving You“) hat am Mittwochabend in Dortmund ihre mutmaßlich letzte Europa-Tournee gestartet. Vor 11.500 Fans in der ausverkauften Westfallenhalle 1 präsentierten die maskierten Musiker eine spektakuläre Bühnenshow mit Hits wie „Detroit Rock City“, „Shout It Out Loud“ oder „Rock And Roll All Nite“ - und mit viel Pyrotechnik und Feuer.

Weitere Deutschland-Auftritte

„Es ist keine Beerdigung, es ist eine Feier“, sagte Frontmann Paul Stanley der Deutschen Presse-Agentur. In den kommenden Wochen werden Stanley und Co. im Rahmen ihrer „End Of The Road“-Tour auch in Hamburg, Frankfurt und Stuttgart auftreten.

Eigentlich hatte sich die 1973 in New York City gegründete Rockband schon vor drei Jahren von ihrem deutschen Publikum verabschiedet. Doch während der coronabedingten Unterbrechung ihrer Welttournee, die im Januar 2019 in Kanada begonnen hatte, wurden überraschend weitere Termine in Europa hinzugefügt. Sollte sich der Plan nicht mehr ändern, werden Kiss im kommenden Oktober im kalifornischen Sacramento ihr allerletztes Konzert spielen.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.