Schnellstes Finanzamt liegt in Ostwestfalen



Mit dem neuen Jahr geht es für viele Bürger wieder an die Steuererklärung. Wie schnell die Finanzämter in Gütersloh und Warendorf arbeiten.

Wie schnell die Finanzämter die Steuererklärung bearbeiten, ist ganz unterschiedlich.  Foto: dpa

Berlin/Kreis Gütersloh/Kreis Warendorf (gl) - Geht es um den Bundesländervergleich, dann hat Berlin bei der Bearbeitung der Steuererklärung 2021 die Nase vorn gehabt. Das geht aus einer Datenerhebung des Online-Portals „Lohnsteuer-kompakt.de“ hervor. 

Langes Warten in Bremen

Im Schnitt mussten Berliner Steuerpflichtige demnach 42,7 Tage auf ihre Steuererklärung warten. In Hamburg betrug die Wartezeit mit 44,6 Tagen rund zwei Tage länger. Das Saarland kommt mit einer Wartezeit von 45,2 Tagen auf den dritten Rang.

Am längsten mussten Steuerpflichtige in Bremen mit 56,3 Tagen, sowie Thüringen (55,6) und Brandenburg (55,5) auf eine mögliche Steuererstattung warten. Damit müssen Steuerpflichtige in diesen drei Bundesländern rund elf Tage länger auf ihren Bescheid warten als in Berlin. 

Bundesweiter Durchschnitt weiter fallend

Der bundesweite Schnitt liegt bei 49 Tagen und ist somit 4,1 Tage schneller als im Vorjahr. Im Vergleich zur bundesweiten durchschnittlichen Bearbeitungszeit im Jahr 2017 hat sich die Bearbeitungszeit dennoch um 6,4 Tage beschleunigt, heißt es in der Mitteilung.

Hintergrund: Für die Studie wurden etwa 300.000 über die Plattform im Jahr 2021 erstellten Steuererklärungen anonym ausgewertet. Insgesamt wurden 502 Finanzämter berücksichtigt, wobei pro Finanzamt mindestens 50 Steuererklärungen eingereicht wurden. (gl)

Nordrhein-Westfalen kommt in der Rangliste auf Platz fünf. Dort lag die Zeit bis zum Erhalt des Steuerbescheids bei 46,1 Tagen. 

Warburg ganz vorne

Für das ordentliche Ergebnis in NRW sind vor allem die Finanzämter in Warburg (32,2 Tage, Kreis Höxter), Herne (32,9), Arnsberg (33,1, Hochsauerlandkreis), Olpe und Herford (33,6) verantwortlich. Diese fünf Behörden sind unter den Top 10 im vergangenen Jahr. Warburg, Herne und Arnsberg belegen sogar die ersten drei Plätze. 

Auch in Wiedenbrück wird schnell gearbeitet

Zügig wird aber auch beim Finanzamt in Wiedenbrück gearbeitet. Dort lag die Bearbeitungszeit nach Angaben des Online-Portals bei 38 Tagen. Das zweite im Kreis Gütersloh ansässige Amt kommt hingegen auf 46 Tage. Dies gilt auch für die beiden Behörden im Kreis Warendorf, in Beckum und Warendorf.Grafik: „Lohnsteuer-kompakt.de“

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.