Softairpistolen-Schüsse aus Auto: Jugendliche leicht verletzt


Zwei 18-Jährige sind in der Nacht zu Donnerstag in Dortmund durch Softairpistolen-Schüsse verletzt worden. Sie waren aus einem Auto abgefeuert worden.

Zwei 18-Jährige sind in der Nacht zu Donnerstag in Dortmund durch Softairpistolen-Schüsse verletzt worden. Sie waren aus einem Auto abgefeuert worden.

Dortmund (dpa) - Aus einem fahrenden Auto heraus sind zwei Jugendliche in Dortmund mit einer Softairpistole angeschossen und leicht verletzt worden. Der junge Mann und die junge Frau im Alter von 18 Jahren seien in der Nacht zu Donnerstag in der Innenstadt unterwegs gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei. Aus einem Auto seien plötzlich mehrere Schüsse abgegeben worden. Die beiden 18-Jährigen seien getroffen worden, hätten aber nicht im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Mehrere Zeugen hätten das Auto demnach beschreiben können, so dass es nach einer Fahndung noch in der Nacht festgestellt worden sei, sagte der Sprecher weiter. In dem Wagen saßen demnach mehrere Männer. Wer geschossen hat, sei noch unklar.

Softairwaffen verschießen kleine Kunststoffkugeln und sehen scharfen Waffen zum Verwechseln ähnlich. Sie können auch schwere Verletzungen auslösen. Softairwaffen werden vor allem bei Gelände- und Verfolgungsspielen auf einem größeren Areal eingesetzt - die Spieler tragen dann Schutzausrüstung.

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.