Philipp Max bleibt in Frankfurt - Eintracht zieht Kaufoption

Von DPA,

Linksverteidiger Philipp Max bleibt in Frankfurt. - Foto: Arne Dedert/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Philipp Max wird auch in der kommenden Saison das Trikot von Eintracht Frankfurt tragen. Wie der hessische Fußball-Bundesligist vor dem Saisonfinale mitteilte, wurde die Kaufoption für den Linksverteidiger gezogen. Der Vertrag des 29-Jährigen läuft nun bis zum 30. Juni 2026.

Max spielte zweieinhalb Jahre beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven, ehe er in diesem Januar kurz vor Transferschluss zunächst auf Leihbasis zur Eintracht kam. Bei den Hessen, für die er 13 Spiele absolvierte, entwickelte er sich schnell zum Stammspieler. Zuletzt bremste Max eine Oberschenkelverletzung aus. Für das letzte Bundesliga-Saisonspiel am Samstag gegen den SC Freiburg sowie für das Pokal-Endspiel gegen RB Leipzig steht Max Cheftrainer Oliver Glasner wieder zur Verfügung.

© dpa-infocom, dpa:230526-99-836154/3

Texte und Fotos von die-glocke.de sind urheberrechtlich geschützt. Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.