Peugeot 3008 Hybrid4 mit Diesel-Hybrid
Bild: Peugeot
Nur an der leicht geänderten Frontpartie ist der Hybrid unter den 3008-Modellen zu erkennen.
Bild: Peugeot

Peugeot bietet den neuesten Spross ab 36 150 Euro an, was auf den ersten Blick ein recht stolzer Preis ist, sich aber nach etwas genauerem Studium der Ausstattungsliste als durchaus faires Angebot entpuppt.

Denn der Franzose verfügt dann nicht nur über die „Kraft der zwei Herzen“, sondern zudem schon ab Werk über so feine Dinge wie die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, die CD-Radio-Anlage und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, ja sogar über ein Navigationssystem und ein nicht unbedingt schön gemachtes Head-up-Display.

Schön, weil schön niedrig sind aber die dort angezeigten Verbrauchswerte des immerhin 2,2 Tonnen schweren Franzosen, der sich mit im Durchschnitt 4,0 l/100 km begnügen soll, im alltäglichen Fahrbetrieb aber auch tatsächlich mit weniger als 5,0 l/100 km zu bewegen ist. Und das bei sehr ordentlichen Fahrleistungen. Der 163 PS starke und 300 Nm Drehmoment bietende 2.0-l-Diesel ist an sich schon ein überzeugendes Aggregat. Im Zusammenspiel mit dem 37 PS leistenden Elektromotor an der Hinterachse aber gewinnt er noch einmal – und sicherlich viele Freunde.

Die Systemleistung von dann 200 PS ermöglicht einen Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 in 8,5 Sekunden sowie eine Höchstgeschwindigkeit von immerhin 191 km/h. Der Elektromotor kann das Fahrzeug zumindest in der Theorie bis zu sechs Kilometern und bis zu einer Geschwindigkeit von 70 km/h auch alleine bewegen, sorgt aber zudem auch für eine Art Allradantrieb. Der steht aber nicht permanent zur Verfügung, außerdem übernimmt ab Tempo 120 der Diesel allein den Vortrieb. Die Batterien des E-Motors sind unter dem Kofferraum verstaut, was ein wenig zu Lasten des mit 377 bis 1185 Liter aber immer noch sehr ordentlichen Fassungsvermögens geht.

Wer will, kann bis zu 770 Kilogramm an den Haken der aufpreispflichtigen Anhängerkupplung nehmen. Das ist zwar nicht sehr viel, aber ein Riesenunterschied zu den Benzin-Hybriden. Denn bei denen geht in diesem Punkt rein gar nichts.

SOCIAL BOOKMARKS