Pulsar macht großen Leistungssprung
Die Preise starten bei 24.190 Euro

Den es jetzt auch in einer Version mit 190 PS gibt. Damit rückt der Pulsar in ganz andere Regionen vor, war er doch bislang nur mit deutlich schwächeren Motorisierungen – dem 1,2-l-Vierzylinder mit 115 PS und dem 110 PS starken 1,5-l-Vierzylinderdiesel – zu bekommen. Allerdings sind die mit 17 940 beziehungsweise 19 890 Euro auch weitaus günstiger als der ab 24 190 Euro in der Preisliste stehende Pulsar 1.6 DIG-T.

Zumindest auf den ersten Blick. Denn der bietet die umfangreichste Serienausstattung. So sind zum Beispiel die 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, die Zwei-Zonen-Klimaautomatik, die Sitzheizung vorne und die Audioanlage ebenso ab Werk an Bord wie der Tempomat, LED-Scheinwerfer und der aktive Spurhalter.

Dank der 190 PS und 240 Nm geht es in nur 7,7 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und anschließend

Das Cockpit ist schmucklos aber praktisch
auf bis zu 217 km/h. Den Normverbrauch gibt Nissan mit 5,7 l/100 km an, den entsprechenden CO2-Ausstoß mit 134 g/km. Der stärkste Vertreter der Pulsar-Dreierbande tritt anders als die Konkurrenten in dieser Leistungsklasse ohne Sport-Optik, Sportsitze und ohne Sport-Fahrwerk auf. Letzteres wurde lediglich leicht gestrafft und die Lenkung etwas direkter ausgelegt. Wer einen richtig sportlichen Pulsar sein Eigen nennen will, muss noch ein wenig warten – auf die für kommendes Jahr angekündigte Nismo-Variante mit mehr als 200 PS.

Im Innenraum hinterlassen Materialien und Verarbeitung einen guten Eindruck. Die dem 1.6 DIG-T vorbehaltenen Carbon-Zierteile sowie die weißen Ziernähte an Lederlenkrad und Schaltknauf des Sechsgang-Getriebes sehen gut aus. Die Passagiere in der zweiten Reihe dürfen sich auf eine beachtliche Beinfreiheit freuen, das Kofferraumvolumen ist mit 385 bis 1395 Litern ordentlich. Schade nur, dass beim Umklappen der Rücksitzbank keine ebene Fläche entsteht.

 

 

Daten & Fakten

In Maßen:

Länge/Breite/Höhe 4,39/1,77/1,52 m, Radstand 2,70 m, Kofferraumvolumen 385 bis 1395 l.

Der neue Motor:  1,6-l-Vierzylinder-Turbobenziner, 190 PS, maximales Drehmoment 240 Newtonmeter bei 1600 – 5200 U/min, 0-100 km/h in 7,7 s, Höchstgeschwindigkeit 217 km/h, Durchschnittsverbrauch 5,7 l/100 km, CO2-Ausstoß 134 g/km, ab 24 190 Euro.

Schalten & walten: Sechsgang-Schaltgetriebe.

Was ist drin? Unter anderem 18-Zoll-Leichtmetallfelgen, Zwei-Zonen-Klimaautomatik, Fahrer-Informationssystem mit 5-Zoll-Farbdisplay, Tempomat, aktive Spurkontrolle, Radio-/CD-Kombination mit sechs Lautsprechern, LED-Scheinwerfer, Around View Monitor für 360° Rundumsicht. Die Alternativen: 1,2-l-Vierzylinderbenziner mit 115 PS, ab 17 940 Euro, Normverbrauch 5,0 l/100 km, 117 g CO2/km. 0-100 km/h in 10,7 Sekunden, 190 km/h. 1,5-l-Vierzylinderdiesel mit 110 PS, ab 19 890 Euro, 3,6 l/100 km, 94 g CO2/km, 0-100 km/h in 11,5 Sekunden, 190 km/h.

 Konkurrenten: Peugeot 308 GT, Kia Ceed GT, Ford Focus ST, Opel Astra 1.6 DI-Turbo.

SOCIAL BOOKMARKS