Skoda Octavia - Kompaktklasse auf Tschechisch
Bilder: Skoda
Formal gehört der Octavia zur Kompaktklasse, praktisch bietet er allerdings schon Mittelklasseformat
Bilder: Skoda

Der Skoda geht jetzt in seiner schon vierten Generation an den Start.Und das zu Preisen ab 27.060 Euro für die Limousine, der Combi (Skoda-Schreibweise) kostet jeweils 700 Euro mehr, entspricht in allen Abmessungen dem Viertürer, bietet allerdings das mit 640 bis 1700 Liter (statt 600 bis 1555 Liter) noch größere Ladeabteil.

Mit ihren jeweils 4,69 Metern Länge sind die beiden Tschechen jetzt erneut einen Schritt in Richtung Mittelklasse gewachsen, der Radstand von neuerdings 2,69 Meter dürfte den Passagieren in der zweiten Sitzreihe noch mehr Beinfreiheit bescheren als bislang schon.

Überwiegend für wahrscheinlich jüngere bis junge Mitfahrer gedacht sein dürften die Taschen in den Rückenlehnen der Vordersitze. Falls der Nachwuchs Smartphone oder Tablet tatsächlich einmal aus den Händen legen will, lassen sie sich in den dort neuerdings angebrachten Taschen gut verstauen. Dass sie per USB-Anschlüssen jederzeit mit Strom versorgt werden können, versteht sich von selbst. Die USB-Buchse am Dachhimmel für die Dashcam (Kameras auf dem Armaturenbrett) hat der Octavia allerdings noch exklusiv.

Lenkrad mit nur noch zwei Speichen, und auffälligen Bedienelementen, größeres Digital-Cockpit.
Skoda verbaut ein völlig neues Lenkrad mit nur noch zwei Speichen und auffälligen Bedienelementen. Einzug gehalten hat auch ein größeres Digital-Cockpit mit laut Skoda „optimiertem Online-Zugang und verbesserten Update-Optionen“. Erstmals ist ein Octavia auch mit Head-up-Display zu bekommen und mit einem Ausstiegswarner und einem Ausweichassistenten ausgestattet.

Zum Start stehen konventionelle Verbrenner zu Wahl. Der bewährte 1,5-l-TSI (Benziner) mit 150 PS sowie die beiden 2,0-l-Diesel mit 115 und 150 PS. Vor allem Letzterer ist empfehlenswert. 360 Nm, eine Sprintleistung von 8,8 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 und eine Höchstgeschwindigkeit von 222 km/h können sich ebenso sehen lassen wie der Normverbrauch von deutlich unter vier Litern auf 100 Kilometern. Später folgen Mildhybride mit 48-Volt-Technik, zwei Leistungsstufen eines Plug-in-Hybriden sowie eine Version mit Erdgas (CNG). Die Leistungsspanne wird sich von 110 auf bis 245 PS erstrecken.

 

 Daten & Fakten

In Maßen: (Limousine) Länge/Breite/Höhe 4,69/1,83 /1,47 m, Radstand 2,69 m, Kofferraumvolumen 600 bis 1555 l. Combi (Skoda-Schreibweise) 4,69/1,83/1,47 Meter, Radstand 2,69 m, Kofferraumvolumen 640 bis 1700 l.

Schalten & walten: Benziner und 115-PS-Diesel mit Sechsgang-Handschaltung, stärkerer Selbstzünder mit 7-Gang-DSG (Doppelkupplungsgetriebe).

Später folgen: Mildhybride mit 48-Volt-Technik, Plug-in-Hybride, Erdgas-Version (CNG). Sportmodelle RS mit bis zu 245 PS. Diesel werden sauberer: Dank neuer Technik sollen die Selbstzünder bis zu 80 Prozent weniger Stickoxide ausstoßen als bisher.

SOCIAL BOOKMARKS